Gelockte Wammentauben

 

Herkunft: Orient (Syrien, Libanon, Irak, Suedosttuerkei)

Gesamteindruck:

Kraeftige Taube mit etwas aufgerichteter Haltung, ausgepraegter Kehlwamme und markantem Kopf. Hauptmerkmal sind die leicht gelockten Federn des Fluegelschildes.

Hier sind die Federspitzen zart nach aussen leicht gerollt. Die Gelockten Wammentauben sind in Koerperform und Typ kraeftig wie die Beiruter Wammentauben, mit ausgepraegter Wamme. Sie sind immer glattkoepfig und glattfuessig, relativ tief gestellt und haben eine abfallende Koerperhaltung. Der Kopf ist kraeftig, der Scheitel leicht abgeflacht, Stirn und Schnabel bilden eine schraege ununterbrochene Linie.

Die Augen sind dunkel und die Augenraender hell und blass. Der Schnabel ist mittellang, kraeftig und hell, bei Gescheckten je nach Zeichnung hell oder dunkel und hat gut entwickelte Warzen. Die Brust ist breit und wird angehoben getragen, der Ruecken ebenfalls breit und leicht abfallend.

Die Fluegel sind kraeftig und straff anliegend, der Schwanz geschlossen und nicht zu lang. Die Beine sind kraeftig, mittellang und unbefiedert. Das Gefieder ist gut anliegend und ueber das ganze Fluegelschild ist eine gleichmaessige leichte Lockung erwuenscht.Farbenschlaege:

Einfarbig Weiss; Markierte und Gescheckte in Schwarz und BlauFarbe und Zeichnung:

Reinweiss .Die Tauben sind reinweiss ohne farbige Federn

Markiert: Die Tauben sind weiss, haben einen farbigen Schwanz und eine farbige Maske. Diese Maske setzt sich zusammen aus farbigen Flecken an beiden Seiten des Kopfes, die vom Schnabelwinkel ueber die Augenmitte verlaufen und die Wangen gut ausfuellen. Die Flecken sollen moeglichst gleichmaessig sein und duerfen an der Kehle, am Hinterkopf und am Nacken nicht zusammenlaufen.

Gescheckt: Die Tauben sind ebenfalls weiss, sie haben einen farbigen Schwanz und farbige Zeichnungen am Kopf, Bauch, Ruecken und an den Fluegelschildern, die mehr oder weniger ausgepraegt sind.

Man findet im Orient markierte Gelockte Wammentauben in blau, schwarz, gescheckt und in reinweiss. Die Farbenschlaege Dominantrot, Dominantgelb, Blaufahl, Rotfahl und Gelbfahl, die bereits im Deutschen Rassetaubenstandard anerkannt sind, sind in den Ursprungslaendern voellig unbekannt.

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!