Beiruter Wammentauben

Herkunft: Libanon (Beirut)

Gesamteindruck:

Die Beiruter Wammentaube ist eine kraeftige, gedrungene, glattkoepfige und glattfuessige Taube mit wenig abfallendem Ruecken, dabei relativ niedrig im Stand.

Diese Rasse wurde urspruenglich nur in der libanesischen Hauptstadt Beirut gezuechtet. Die Beiruter Wammentauben werden als Flugtauben gezuechtet und sind vor allem wegen ihrer besonderen Flugeigenschaften als "Sturzflugtauben" geschuetzt. Diese Tiere haben sehr interessante Rassemerkmale: Der Kopf ist rund gewoelbt, etwas markant, Scheitel abgeflacht, mit sehr geringer Platte, abgerundet und ohne Kanten. Von der Schnabelspitze bis zur Stirn bildet sich eine gleichmaessige, ununterbrochene Bogenlinie. Die Iris der Augen ist gruenlich bis dunkel. Als besonderes Rassenmerkmal ist rund um die Pupille ein duenner, gelber Ring zu erkenne; die Augenraender sind zart und blass. Die Wamme ist sehr stark ausgepraegt.

Farbenschlaege:

Einfarbig Weiss, Blau, Schwarz, Blaugehaemmert, Rotfahl, Rotfahlgehaemmert, Silber und Gescheckt

Die Farbenschlaege Rotfahl, Rotfahlgehaemmert, Silber und Blau jeweils mit weissen Schwungfedern und Stirnschnippe. und weissen Federn unterhalb der Ohroeffnungen.

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!